0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Bei den meisten Lebensmitteln sind die Einsatzmöglichkeiten...weiterlesen.


  1. 1
  2. 2
  3. 3
Alkoholfreier Amaretto hoher Qualität, 0% Vol.
6,98 € * 0.7 l | 9,97 €/l
Frucht-Exotisches Sirup, 0% Vol.
6,95 € * 0.7 l | 9,93 €/l
Der alkoholfreie Apéritif, 0% Vol.
6,95 € * 0.7 l | 9,93 €/l
Ein weiterer Glücksgriff von Monin, 0% Vol.
6,95 € * 0.7 l | 9,93 €/l
Feiner Cranberry Sirup von Monin, 0% Vol.
7,90 € * 0.7 l | 11,29 €/l
Curacao Bleu ist ein Basissirup jeder guten Bar, 0% Vol.
6,95 € * 0.7 l | 9,93 €/l
Triple Sec bedeutet dreimal trocken und somit ideal für viele Cocktails, 0% Vol.
6,95 € * 0.7 l | 9,93 €/l
Erdbeersirup ist Hauptgeschmacksträger in vielen Cocktails, 0% Vol.
6,95 € * 0.7 l | 9,93 €/l
Der Bananentraum von Monin, 0% Vol.
6,95 € * 0.7 l | 9,93 €/l
Grenadine ist neben Curacao Bleu wichtigster Barsirup, 0% Vol.
5,95 € * 0.7 l | 8,50 €/l
Hibiskussirup passend für Heißgetränke, 0% Vol.
7,95 € * 0.7 l | 11,36 €/l
Für alle Himbeer-Fans, 0% Vol.
6,95 € * 0.7 l | 9,93 €/l
Für alternative Drinks, 0% Vol.
7,90 € * 0.7 l | 11,29 €/l
Einzigartiger, würziger Sirup, 0% Vol.
7,90 € * 0.7 l | 11,29 €/l
Ideal zum Verfeinern von Milchshakes, Cafés und Cappuccinos, 0% Vol.
7,90 € * 0.7 l | 11,29 €/l
Karamellsirup wird zum Verfeinern von Kaffee verwendet, 0% Vol.
6,95 € * 0.7 l | 9,93 €/l
Kokossirup ist das alkoholfreie Pendant zum Likör Malibu, 0% Vol.
6,95 € * 0.7 l | 9,93 €/l
Klassischer Barsirup aus Frankreich, 0% Vol.
7,90 € * 0.7 l | 11,29 €/l
Limetten-Sirup von Monin, 0% Vol.
6,95 € * 0.7 l | 9,93 €/l
Die berühmte Macadamia Nuss als Sirup, 0% Vol.
7,95 € * 0.7 l | 11,36 €/l
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Sirup - Ein zuckriger Saft in zahlreichen Variationen

Bei den meisten Lebensmitteln sind die Einsatzmöglichkeiten eher begrenzt. Sirup ist hier eine echte Ausnahmeerscheinung, ein wahres Multitalent. Denn mit den unterschiedlichsten Sorten lassen sich vielfältige Geschmacksideen realisieren. Mit Sirups lassen sich leckere Limonaden mischen und auf sehr einfache Weise selbst gemachtes Wassereis herstellen. Mit einer Eismaschine lässt sich aber auch Speiseeis unterschiedlichster Art erzeugen. Zudem kann mit einem entsprechenden Fruchtsirup Joghurt oder Quark verfeinert werden. Sirups können außerdem zum Kochen, Backen und teilweise sogar als Brotaufstrich verwendet werden. Weiterhin gibt es inzwischen eine große Zahl von Kaffeespezialitäten, bei denen beispielsweise Sirups mit Schokoladen- oder Haselnussgeschmack eine zentrale Rolle spielen. Vor allem aber wäre die große Welt der Cocktails deutlich weniger umfangreich, wenn es keinen Sirup geben würde.

Ein zurückgekehrter Klassiker

Die sprachlichen Ursprünge des Sirups liegen im Arabischen. Dort steht das Wort sarab für Trank. Mittellateinisch wurde hieraus sirupus für Zuckersäfte bzw. dickflüssige Heiltränke. Dieser Begriff wurde später in die deutsche Sprache übernommen. Bis weit in die Siebzigerjahre waren Sirups in Deutschland sehr beliebt. Je mehr fertige Limonaden zu günstigen Preisen auf den Markt kamen, desto mehr wurden die verschiedenen Sirups allerdings verdrängt. Zwischenzeitlich gab es nur wenige Sorten im Handel zu kaufen. Hauptsächlich handelte es sich dabei um Grenadine sowie Himbeer- und Waldmeistersirup z.B. für Berliner Weiße und diverse Bowlen.

Dies änderte sich ab den Achtzigerjahren aus unterschiedlichen Gründen. Im Zuge einer deutlichen Zunahme der kulinarischen Vielfalt kamen auch Cocktails stärker in Mode. Bars mussten ein entsprechend breiteres Angebot vorhalten und auch im privaten Rahmen wurde plötzlich gerne und häufig gemixt. Außerdem kamen die ersten Trinkwassersprudler in breiter Form auf den deutschen Markt. Um hierbei nicht auf kohlesäurehaltiges Tafelwasser beschränkt zu sein, wurde von den Herstellern parallel eine Vielzahl von unterschiedlichen Sirups im Handel vertrieben. Und auch in Sachen Kaffee führte der Weg langsam aber stetig weg vom einfachen Filterkaffee hin zu den unterschiedlichsten Kreationen, bei denen oftmals Sirup eine wichtige Rolle spielte.

Die Auswahl ist riesig

Um Cocktails den besonderen Kick zu geben gibt es nichts Besseres als Sirup. Während die Auswahl an Fruchtsäften im Einzelhandel oftmals eher beschränkt ist, gibt es in Sachen Sirups inzwischen kaum noch etwas, was es nicht gibt. Vor allem die Marke Monin geht hier ihren eigenen kreativen Weg. Neben gängigen Sorten wie Grenadine und Limette gibt es auch exotische Geschmacksrichtungen wie Hibiskus, Pistazie oder Macadamia Nuss. Als weltweit führender Anbieter und einziger Hersteller von Sirups in der International Bartenders Association hat das Unternehmen allerdings auch einen besonderen Ruf, den es zu erhalten gilt. Entsprechend breit ist die Produktpalette der Marke Monin.

Spezielle Zutaten für spezielle Cocktails

Dass es sich beim Gimlet um den Lieblingscocktail des Autors Ernest Hemingway gehandelt haben soll, gehört wohl ins Reich der Legende. Trotzdem hat nicht zuletzt diese Legende dazu beigetragen, ihn zu einem der beliebtesten Cocktails überhaupt zu machen. Allerdings scheiden sich die Geister schnell, wenn es darum geht, welcher Gin sich am besten eignet. Einigkeit besteht dagegen weithin in Bezug auf die zweite Hauptzutat. Hier führt für Kenner kein Weg an Rose's Lime Juice Cordial in der klassischen grünen Flasche vorbei. Seine besondere Beliebtheit verdankt dieser Sirup dem Umstand, dass er weit weniger süß als andere ist. Dies liegt daran, dass Lime Juice Cordial ursprünglich nicht für Limonaden gedacht war, sondern für die Vitaminversorgung von Schiffsbesatzungen in langen Wochen auf hoher See. Entsprechend fruchtig frisch kommt der Lime Juice Cordial daher. Wer es noch ein wenig saurer mag, kann gern Pulco oder auch reinen Zitronensaft in Cocktails verwenden. Den süßen Gegenpart hierzu bildet Saint James Sucre de Canne. Dabei handelt es sich um einen Sirup, der aus echtem Zuckerrohr gewonnen wird.

Die perfekte Hausbar

Rum, Cachaca, Tequila, Wodka und verschiedene Fruchtsäfte sind die eine Seite der Medaille. Für die wirklich perfekte Hausbar gehört außerdem eine möglichst große Auswahl an unterschiedlichen Sirups dazu. Gleiches gilt im Hinblick auf die Verfeinerung von Kaffeespezialitäten und nicht minder den vielen anderen Verwendungsmöglichkeiten für Sirup. Dank langer Haltbarkeit kann hier der eigenen Kreativität eine Grundlage auf breiter Basis geschaffen werden. Denn wer wäre nicht stolz, seine Freunde zur nächsten Party mit einer leckeren Cocktail-Eigenkreation zu überraschen?

Spirituosen World - Zahlungsarten